Gitarre lernen: Der beste Weg zum Erfolg

Ist es möglich, Gitarre von daheim aus zu lernen?

Gitarre lernen ist aus einer Vielzahl von Gründen das absolut beste Instrument, das man lernen kann. Sie ist mobil, billig und einfach fantastisch. Der Gitarrist in der Band bekommt immer das meiste Ansehen, keine Frage 😉

Gitarre lernen

Aber da gibt es ein kleines Problem. Du musst erst einmal lernen wie man Gitarre spielt.

Deshalb zeigen wir dir, was wir für den besten Weg halten, um effektiv und schnell Gitarre zu lernen.

Einen Gitarrenlehrer buchen? Ein Buch kaufen? Nichts davon!

Sich selbst Gitarre beizubringen, wurde durch den Online-Gitarrenunterricht absolut revolutioniert. Man kann fast schon sagen, dass die herkömmlichen Methoden des Gitarrelernens veraltet sind und abgelöst werden.

Online Gitarrenunterricht ist demnach der beste Weg, wenn du Gitarre lernen möchtest:

  • Online Unterricht ist günstig. Viele Lektionen sind kostenlos und die besten kosten gerade mal ein paar Euro im Monat
  • 24 Stunden Zugang. Du musst keine Termine mit deinem Lehrer vereinbaren oder irgendwo hinfahren.
  • Immer mit dabei. Online Gitarrenunterricht kannst du überall nutzen, wo immer du Internet hast.
  • Qualität der Kurse: Die Kurse werden so veröffentlicht, dass du das beste Lernmaterial erhältst

Hier findest du einen kleinen Vergleich zwischen den verschiedenen Optionen, die du hast, um Gitarre zu lernen

Online UnterrichtGitarrenlehrerGitarrenbücher
Alle Genres
24 Stunden Zugang
Multimedial
Online Hilfsmittel
Preis0€ – 15€ im Monat150€ – 300€ im Monat10€ – 20€

Die Schritte, um sich selbst Gitarre beizubringen

Gitarre spielen lernen ist wirklich nicht all zu schwer. Wenn du methodisch vorgehst, einem Leitfaden folgst und dabei bleibst, wirst du Gitarre spielen lernen. Das steht außer Frage.

  1. Besorge dir eine Gitarre
  2. Melde dich bei einem einizigen online Gitarrenkurs an
  3. Übe mindestens ein halbe bis eine Stunde am Tag

Das war es auch schon.

Sobald du Schritt Nummer 1 absolviert hast, kann Schritt Nummer 2 kommen. Dieser Schritt dauert ein bisschen länger, denn anfangs solltest du dir erst einmal einen Überblick über die vorhandenen Online Gitarrenkurse verschaffen. Dann wählst du einen aus und hältst dich auch an den Ablauf des Kurses. Es ist sehr wichtig, dass du nicht zwischen Lektionen hin und her springst, denn die Lektionen bauen aufeinander auf.

Viele Gitarrenanfänger versuchen einen einfacheren Weg zu finden, wenn es etwas schwieriger wird. Sie verlassen den Kurs, um einen leichteren zu finden oder überspringen Lektionen. Werde nicht einer von ihnen und versuch das Programm von vorne bis hinten durchzuziehen,

Das Lernen hat manchmal seine Schwierigkeiten, aber wenn man hin und herspringt, wird es nicht besser. Du wirst diese Hürden, schneller als du denkst, überwinden. Vorausgesetzt du bleibst dabei.

Im späteren Verlauf werde ich dir meine persönlichen Empfehlungen zu Online-Lektionen mitteilen, welche sich als äußerst erfolgreich erwiesen haben.

Mann lernt Gitarre auf einer braunen Gitarre

9 Tipps zum selbstständigen Gitarrenlernen

Du bist bereit deine Reise des Gitarrelernens zu beginnen und hast die Entscheidung getroffen, selbstständig mit Hilfe von Online Gitarrenkursen zu lernen. Dann findest du hier ein paar hilfreiche Tipps und Tricks, welche dir den Einstieg erleichter.

  1. Hole dir eine Gitarre, die du magst, und stelle sie dort hin, wo du sie oft sehen kannst. Beginnen wir mit etwas Einfachem das Wunder bewirkt. Wenn du dir eine Gitarre kaufst, solltest du darauf achten, dass du sie wirklich schön findest. Sich in seine Gitarre zu verlieben, ist der erste Schritt, um oft auf ihr spielen zu wollen. Am besten kaufst du dir einen Gitarrenständer, damit du sie oft im Blick hast und was dich dazu veranlasst sie öfter in die Hand zu nehmen.
  2. Lerne, Gitarren Tabs zu lesen. Wenn du früh lernst, wie man Tabs liest, wird dir das beim Gitarrelernen ziemlich helfen. Was sind Tabs? Sie sind eine einfache Art der schriftlichen Notation für Gitarre. Tabulaturen gibt es überall, sie sind populärer als die Standardnotation für Gitarristen. Mit einer Googlesuche kannst du Tabulaturen zu so gut wie jedem Lied finden, das jemals veröffentlicht wurde. So kannst du die Lieder, welche du gerne hast, einfach lernen.
  3. Lerne die Grundakkorde perfekt. Du wirst überrascht sein, wenn du feststellst, dass du mit ein paar grundlegenden Gitarrenakkorden bereits tausende Lieder auf der Gitarre spielen kannst. Bringe dir die Akkorde selbst bei und übe sie fleißig, um sie zu perfektionieren.
  4. Lerne ein paar Strumming-Muster. Es gibt nur eine endliche Anzahl an Akkorden und Noten, aber sie unterschiedlich zu spielen, variiert die Musik auf unendliche Weiße. Lerne nicht 1 oder 2 Strummings, sondern so viele Anschlagmuster in so vielen Musikstilen wie möglich. Das wird dich zu einem vielseitigen Gitarristen machen.
  5. Akkordwechsel. Zu lernen, wie man zwischen Akkorden wechselt, wird anfangs schwierig erscheinen, aber das ist nur eine Sache der Übung. Lerne zuerst die grundlegenden Akkordformen und dann wie man zwischen ihnen wechselt. Die wirst es mit geschlossenen Augen können, bevor du es merkst.
  6. Schmerzhafte Fingerkuppen. Deine Fingerkuppen werden anfangs schmerzen, was völlig normal ist. Mit genügend Übung wird sich Hornhaut an deinen Fingerkuppen bilden. Diese werden Schwielen genannt. Wenn du anfängst Gitarre zu lernen, wirst du nur 10-15 Minuten spielen können, bevor deine Finger so wehtun, dass du aufhören musst. Je mehr du übst, desto dicker wird die Hornhaut und desto länger wirst du spielen können.
  7. Vergesse erstmal die Musiktheorie. Meiner Erfahrung nach gibt es nur wenige Dinge, die Anfänger mehr abschreckt als Musiktheorie. Das ist eigentlich recht logisch. Die willst Gitarre lernen, um Lieder zu spielen. Musiktheorie wird erst später wichtig werde. Am Anfang ist es wichtig die Musik, die man spielen möchte, zu genießen.
  8. Lerne Lieder von Anfang an. Zu Beginn wirst du noch nicht viel spielen können, aber du hast eine Vorstellung davon. Das Spielen von Liedern macht Spaß. Das ist der Grund, warum du beschlossen hast, Gitarre zu lernen, nicht wahr? Es gibt viele populäre Lieder, die leicht zu spielen sind, auch für Beginner.
  9. Übe regelmäßig. Mein Musiklehrer auf dem Gymnasium ermahnte uns ständig, dass wir viel daheim üben sollten. Damals war mir das egal, aber jetzt weiß ich, dass ausreichendes Üben die einzige Möglichkeit ist, Gitarre zu lernen. Oder irgendetwas in der Art. Übe mindestens eine halbe Stunde pro Tag und du wirst über deinen Erfolg absolut erstaunt sein.

Nachdem du die obigen Tipps gelesen hast, möchte ich dich noch auf ein paar Dinge hinweißen, welche du vermeiden solltest.

Sei vorsichtig! Es gibt ein paar Tücken, auf die du Acht geben solltest, wenn du selbstständig Gitarre lernst!

Hier findest du die häufigsten Fehler, die Personen machen, wenn sie online Gitarre lernen wollen. Lies sie dir durch und mach die Fehler nicht selbst:

  1. Unstrukturiertes Lernen. Es gibt ein großes Problem mit dem Gitarre lernen auf YouTube oder zufälligen Websites für einzelne Lektionen. Sie sind nicht strukturiert. Als Anfänger ist es absolut unerlässlich, einen Gitarrenkurs zu finden, an den man sich halten kann.
  2. Keine Lieder lernen. Du musst viel Üben. Damit du das kannst, musst du Spaß bei deinen Übungsstunden haben. Dies erreichst du durch das Lernen von Liedern. Alltägliche Übungen werden schnell langweilig. Das Üben von Liedern nicht. Finde einen Kurs, der Lieder in seinen Lehrplan aufnimmt.
  3. Hin und her springen. Es ist vollkommen natürlich, woanders zu lernen, wenn man nicht weiterkommt. Schließlich gibt es tausende von Gitarrenvideos und vielleicht sind die anderen einfacher. Aber nein, du musst wiederstehen. Finde einen gut bewerteten Gitarrenkurs, der dir gefällt und bleib dabei. Denke daran, dass, wenn du etwas nicht spielen kannst, es nur eine Frage der Übung ist. Wenn du Anfängst zwischen Websites hin und her zu springen, bleibst du stecken und kommst nicht weiter.
  4. Falsche Versprechungen. Glaube nicht den Werbungen, die behaupten, dass du in einer Woche Gitarre wie Jimi Hendrix spielen wirst. Das ist nur reines Marketing. Du fragst dich wie lange es dauern wirst, bist du dir Gitarre selbst beigebracht hast? Das liegt ganz an dir!
  5. Mangel an Übung. Diesen Punkt kannst du nicht überlisten, niemand kann das. Wenn du nicht regelmäßig übst, kannst du keinen Erfolg haben. Das ist Tatsache. Der fleißige Gitarrist wird immer besser sein als der talentierte Gitarrist. Behalte das im Hinterkopf.
  6. Vermeiden der schwierigen Lektionen. Wie bei allem, was sich im Leben lohnt, erfordert das Erlernen der Gitarre Hingabe. Vermeide nicht die schwierigen Lektionen, wie Barre-Akkorde, Gitarrentheorie, also Themen, welche du nicht an einem Tag erlernen kannst. Halte dich an den Lehrplan des Gitarrenkurses.
  7. Gitarre nicht stimmen. Dieser Punkt ist leicht zu beheben. Stimme deine Gitarre, sonst klingt sie schrecklich.

Der Geheimeteil zum Gitarrelernen!

Was glaubst du wie all die Gitarrengrößen das Spielen gelernt haben? Richtig! Sie haben viel geübt. Einige sogar über 12 Stunden am Tag.

Du willst dir Gitarre selbst beibringen? Dann übe so viel wie möglich. übe die richtigen Dinge, und du wirst ein großartiger Gitarrist werden und sagen werden: „Wow, wie hat er bloß gerlernt, so gut Gitarre zu spielen“

Hier findest du meine Empfehlung für Anfänger, schau dir den Kurs an und fange damit an Gitarre zu lernen:

www.music2me.de – Hervorragend strukturierte Kurse mit vielen Lektionen für Fortgeschrittene